Inhalt

MINT-Girls Regensburg erfolgreicher Abschluss

Die Initiative MINT-Girls Regensburg der Universität Regensburg (UR) und der Ostbayerischen Technischen Hochschule Regensburg (OTH) will Mädchen und jungen Frauen die faszinierende Welt von Naturwissenschaft und Technik näherbringen und auf Studiengänge im natur- und ingenieurswissenschaftlichen Bereich neugierig machen.

Die Teilnehmerinnen erhalten die Möglichkeit sich im MINT-Bereich zu erproben.

Die Auftaktveranstaltung 2014 – Projekt Marsmission – richtete sich an Mädchen und junge Frauen, die im Projektzeitraum die zehnte oder elfte Jahrgangsstufe eines Gymnasiums oder der FOS/BOS besuchten.

Über einen Zeitraum von knapp acht Monaten wurden den Teilnehmerinnen in elf Vorlesungen, Workshops und Experimenten Handwerkszeug aus den MINT-Bereichen (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik) zur Seite gestellt, um sie fit für eine „Mars-Mission“ zu machen. Neben fachlichem Input – genomische Analyse einer organischen DNS-Probe, Spektroskopie, Triangulation, Programmierung von Robotern etc.etc. - gab es auch Workshops zu „Soft Skills“ wie Teamwork und Präsentationstechnik.

Die Teilnehmerinnen bauten und programmierten kleine Marsroboter, die ihre Fähigkeiten auf der Marslandschaft des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt in Oberpfaffenhofen unter Beweis stellen mussten. Die umfangreiche Dokumentation sowie die Ausschreibung des Projekts „Moon Walk“ 2015 finden sich unter www.mint-girls-regensburg.de.

Das Projekt, das von der IG Metall Regensburg unterstützt wurde, erhielt den Gleichstellungspreis 2014 der Universität Regensburg.